Clerihew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

start content -->

Ein Clerihew ist ein kurzer scherzhafter pseudobiographischer Vierzeiler, eine Gedichtform, die von Edmund Clerihew Bentley (1875-1956) erfunden wurde. Er besteht aus zwei Reimpaaren mit ungleichmäßiger Länge und mehr oder weniger freiem Rhythmus. Der Name der historischen Person steht dabei meist am Ende der ersten oder der zweiten Verszeile. Der Clerihew ist eher wunderlich, schrullig, als satirisch.

Einer der ersten Clerihews ist:

Sir Humphrey Davy
Abominated gravy.
He lived in the odium
Of having discovered sodium.

Leider ist das kaum übersetzbar. (Bedeutung etwa: Sir Humphrey Davy mag keine Soße (bzw. kein Schmiergeld), man sagt ihm nach, er hätte Natrium entdeckt.)

Hier ein Versuch einer ähnlichen Biographie:

Dieter Bohlen
Dieter Bohlen
verabscheut Kohlen,
Nach vielen Stunden
im Fernsehen hat er das Pulver erfunden.


Bentleys erste Verssammlung wurde 1905 veröffentlicht als "Biographie für Anfänger" und es folgten weitere 1929 und 1939.

Kurz nach der Veröffentlichung seiner ersten Sammlung wurde der Name "Clerihew" für die Form übernommen.

Hier ein weiteres Beispiel:

The people of Spain think Cervantes
Equal to half-a-dozen Dantes;
An opinion resented most bitterly
By the people of Italy.


Den Spaniern nach gleicht Cervantes
einem halben Dutzend Dantes.
Das wär ja noch schöner,
knurren die Italiener.

(Übersetzung von Hutschi)

Literatur

  • Gerhard Grümmer: Spielformen der Poesie, Leipzig, VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1985

Weblinks

Saved in parser cache with key dewiki:pcache:idhash:215585-1!1!0!1!0!1!0!!de and timestamp 20050522215803 -->
 
Meine eigenen Clerihews kommen hier:
 

Nach der NRW-Landtagswahl 2005

 

Ab heute gilt Rüttgers Jürgen,

wofür sich schon viele verbürgen,

als künftiger Chef hier im Land.

Na, da bin ich ehrlich gespannt...

 

Den alten Chef Steinbrücks Peer,

den wünschten zwar etliche mehr.

Doch das überaus Dumme dabei:

Er war in der falschen Partei.

 

Parteiaustritt

 

Der Oskar, der Lafontaine,

kommt nicht mit sich selber ins Reine:

Damals schmiss er die Brocken...

Heut’ macht er sich endlich selbst auf die Socken!

(Zu einer Pressemeldung vom 24.05.2005)

 

Zur Fabel von der Verteilung des Bärenfells

 

Das könnt Hartmut Mehdorn wohl schaden,

die FDP will ihn verladen.

Geschönt sei sein Bild von der Bahn trotz Beteuern,

drum wollt’ man ihn — nach der Wahl — feuern.

(Zu einer Pressemeldung vom 26.05.2005)

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!